cBerg

Blog about the Web
 

Meta





 

Online-Werbung: Lästiges Übel oder manchmal hilfreich?

Inspiriert vom Beitrag "Hilfe, die Online-Werbung hat mir ins Ohr gespuckt" bei datenschmutz habe ich mich entschlossen die Frage "Online-Werbung: Lästiges Übel oder manchmal hilfreich?" an dieser Stelle zu erörtern.

Zunächst einmal muss man feststellen, dass Werbung zum Internet dazugehört. Grund dafür ist, dass die auf den Webseiten bereitgestellten Angebote finanziert werden müssen. Speziell Webseiten, die einen hohen Rechercheaufwand für die bereitgestellten Informationen haben, benötigen finanzielle Mittel, um den Fortbestand der Projekte sichern zu können. Eine Möglichkeit, Einnahmen zu erzielen, sind Bezahlinhalte. Hier muss der Nutzer dafür bezahlen, dass er Zugriff auf bestimmte Inhalte bekommt. Diese Variante ist bei den Internetnutzern eher unbeliebt. Online-Werbung ist die andere Variante, mit welcher sich Online-Dienste finanzieren können. Aufgrund der zum Teil hohen Reichweiten von Internetprojekten ist Online-Werbung für Werbetreibende mittlerweile mehr als nur eine Alternative zur klassischen Werbung in Zeitschriften, Radio und Fernsehen. 

Doch die Internetnutzer wehren sich mittlerweile auch gegen Online-Werbung, da diese als störend empfunden wird (beispiel Pop-Ups). Ist Online-Werbung also ein lästiges Übel, oder können Werbeanzeigen für die Internet-Surfer auch hilfreich sein? Welche Eigenschaften haben hilfreiche Werbeanzeigen im Internet?

Themenrelevanz

Hilfreiche Werbung ist in der Regel themenrelevant. Wenn ich als Internetnutzer auf der Suche nach einem Rasenmäher bin und eine Seite besuche, die Informationen zu diesem Thema bereithält, dann können Werbeanzeigen zum Thema "Rasenmäher" für meine Recherchen durchaus von Nutzen sein. Werbeanzeigen zum Thema "Staubsauger" werden mich in diesem Zusammenhang wenig interessieren, auch wenn beide Produkte möglicherweise Elektrogeräte sind.

Angenehme Gestaltung

Bunte, blinkende Werbeanzeigen mit knalligen Farben und zusätzlichen Audio-Sounds sind definitiv auffallend. Ob die Werbebotschaft, die übermittelt werden soll, dadurch auffällt, ist eine andere Frage. Die Werbeanzeigen sollten passend, informativ und angenehm für den Besucher gestaltet sein. Bei "Trends der Zukunft" ist ein interessanter Artikel zu finden, der unter anderem Informationen zur Gestaltung von Webseiten beinhaltet, die man auch bei der Gestaltung von Werbeanzeigen mit einfließen lassen kann.

Sinnvolle Positionierung

Auch im Bezug auf die Positionierung von Werbeanzeigen bietet der zuletzt genannte Artikel interessante Informationen. Beispielsweise ist dort eine Grafik zu finden, die zeigt, welche Bereiche einer Webseite die Besucher anschauen. Diese Art der Analyse wird Eye-Tracking genannt. Die richtige Positionierung einer Werbeanzeige ist sowohl aus Gründen der Effizienz, als auch aus Usability-Gründen sinnvoll.  

26.8.10 17:24

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen